Die BEste Kreditkarte
auf Reisen

Du planst eine längere Reise außerhalb Europas? Dann solltest du dir unbedingt eine Kreditkarte für deine Reise besorgen.

Abhebungen mit EC-Karte sind so gut wie nicht möglich.Und nicht nur zum Bargeldabheben benötigst du eine Kreditkarte, oft werden auch für Reservierungen (Flug, Hostels, …) Kreditkarten im Voraus als Sicherheit oder Bezahlung benötigt.

Worauf muss ich bei einer Kreditkarte für meine Reise achten?

Wir Reisende möchten möglichst wenig Geld für Sachen wie Kreditkarten ausgeben, deshalb ist es wichtig, dass wir eine kosenlose Kreditkarte finden, die keine Kontoführungsgebühr verlangt und mit welcher wir möglichst kostenlos Bargeld an Geldautomaten abheben können. Zu Automatengebühren der eigenen Bank kommen teilweise noch die Gebühren der Geldautomatenbetreiber im jeweiligen Land dazu. Diese Gebühren sind von Bank zu Bank unterschiedlich und die Beträge können ziemlich variiieren, von € 1 bis € 9 hatte ich schon alles dabei. Das kann sich auf einer Langzeit-Reise ganz schon summieren.

Genauso verhält es sich mit dem Auslandseinsatz. Pro Abhebung verlangen Geldintitute einen prozentualen Anteil des Betrages als Geühren. Je weniger unsere Bank verlangt, oder sogar uns davon freistellt, desto mehr können wir hier sparen.

 

Welches ist die richtige Reise-Kreditkarte für mich?

Ich habe immer mindestens zwei Kreditkarten auf Reisen dabei, schließlich weiß man nie eine mal gestohlen wird oder gesperrt. Ich führe deshalb immer zwei Kreditkarten an unterschiedlichen Plätzen mit mir. Viele empfehlen eine MasterCard und eine VISA bei zu haben, falls ein Automat nur eine davon akzeptiert.
Ganz ehrlich? Ich bin bisher nur mit VISA gereist und hatte nie Probleme an Geld zu kommen. Wenn ein Automat nicht funktioniert hat, dann weil das Geld aus war oder er keine Karte genommen hat.

Meine Reise-Kreditkarten-Empfehlung:

Santander 1plus Card*

Santander ist tatsächlich die Einzige komplett kostenlose Kreditkarte.

+ Santander verlangt keine Kontoführungsgebühr
+ Weltweit kann hier kostenlos abgehoben und bezahlt werden.
+ Gebühren der Automatenbetreiber werden auf Wunsch zurückerstattet. Dazu die Belege sammeln und diese am Ende des Monats an Santander senden und innerhalb weniger Tage ist das Geld zurück auf dem Konto.
+ 1% Tankrabatt

– Ich habe allerdings schon gehört, dass es teilweise nicht einfach ist eine Karte zu beantragen, dazu kann ich allerdings nicht viel sagen, da es bei mir problemlos geklappt hat.
– maximal 10 Transaktionen und € 300 Abhebebetrag pro Tag
– Santander verlangt sehr hohe Rückzahlungszinsen (13,98 %) und arbeitet mit dem Teilzahungsverfahren, d.h. es werden nur 5%  mit deinem hinterlegten Girokonto ausgeglichen. Gleichst du nicht sofort aus, wird das teuer.
Ich habe das umgangen, in dem ich vorab einen Betrag auf die Kreditkarte überwiesen und somit das Risiko ins Minus zu fallen minimiert habe.

DKB Visa Card*

Lange war die DKB die perfekte Reisekarte, allerdings hat die DKB dies 2018 geändert und seitdem gibt es ein paar Einschränkungen.

+ Die Kreditkarte, sowie Girokarte sind komplett kostenlos
+ Keine Fremdgebühren (allerdings nur als Aktivkunde, d.h. die benötigst einen montalichen Geldeingang von € 700)

– 1,75% Auslandseinsatz bei Zahlungen als Nicht-Aktivkunde
– 1,75% Abhebegebühr im Ausland als Nicht-Aktivkunde
– Fremdgebühren, die Geldautomatenbetreiber verlangen, werden nicht mehr erstattet

Aktivkunde sein lohnt sich also. Bei Neubeantragungen ist mein 1 Jahr lang Aktivkunde und kann die Vorteile ausnutzen. Danach benötigt man allerdings einen monatlichen Eingang von insgesamt € 700. Dabei ist es egal woher, sondern in Summe muss dieser Betrag erreicht werden.

Fazit

Wie erwähnt bin ich mit beiden Kreditkarten gereist. Zum Geldabheben habe ich immer die Santander benutzt und wenn Gebühren angefallen sind, habe ich diese bei Santander eingereicht. Die Suche nach kostenlosen Geldautomaten lohnt sich dennoch, schließlich möchten wir noch lange davon profitiern und wir sollten es nicht zu sehr ausnutzen.  Zur Bezahlung (online, oder vor Ort) habe ich die Kreditkarte der DKB benötigt, da sie mit denoch immer lieber ist und bei Problemen der Sofort einem super schnell hilft. Bei Santander habe ich den Support noch nie in Anspruch genommen.

Schreibe einen Kommentar