Wanderung zum Lago di Sorapis

Pastell-blaue Seen und mächtige Felswände im Hintergrund. Man könnte meinen ich befinde mich in Kanada, aber man muss nicht immer so weit reisen, um das zu erleben. Malerisch schön liegt der Sorapis-See (Lago di Sorapis) auf 1923 m und ist nur zu Fuß erreichbar.
Er ist allerdings kein Geheimtipp mehr und ist vor allem bei schönem Wetter am Wochenende sehr überlaufen. Dennoch ein Must Do, wenn du in der Region unterwegs bist.

Meine Wanderung zum Lago di Sorapis

Es ist Samstag früh und das Wetter könnte besser nicht sein. Ausgangspunkt der Wanderung zum Lago di Sorapis ist der Passo Tre Croci, Parkplätze stehen hier am Straßenrand zur Verfügung. Allerdings heißt es am Wochenende früh dort sein, ansonsten kann sich die Parkplatzsuche etwas schwieriger gestalten.

Von hier aus folgen dem Wanderweg Nr. 215.

Startpunkt Passo Tre Croci
Ausgangspunkt zur Wanderung zum Lago di Sorapis ist am Passo Tre Croci

Wegbeschreibung der Wanderung zum Lago di Sorapis

Es geht zuerst leicht bergab durch einen lichten Wald, die Ausblicke auf die gegenüberliegenden Bergflanken sind wunderschön. Noch ist der Weg sehr einfach. Anschließend geht es stetig nach oben und erfordert über Geröll einiges an Trittsicherheit. Es folgen kurze Passagen, die mit Drahtseil und Eisenstufen gesichert sind, Schwindelfreiheit ist hier erforderlich.

Die Wanderung wird begleitet von wunderschönen Ausblicken
Kleine Passagen, die durch Drahtseil gesichert sind

Das Ziel: Der Lago di Sorapis

Dann sind es nur noch wenige angenehme Meter bis mir ein “Wow” entweicht und ich nach knapp 1,5 Stunden vor dem milchblauen See stehe. Es sind bereits einige Wanderer hier, die sich ein Plätzchen gesucht haben und die Aussicht genießen. Ich schieße schnell ein paar Fotos, bei dem Wetter wird es sich sehr schnell füllen. Übrigens ist das Baden hier inzwischen verboten. Auf die berühmten Bilder auf den Felsen im Wasser musst du also vezichten. Allerdings war der Wasserstand um diese Jahreszeit sehr niedrig, so dass viele der Felsen nicht mehr im Wasser waren und die Hälfte des Sees verschwunden war.

Lago di Sorapis
Der Lago di Sorapis
Der Blick von der anderen Seite des Sees

Weiter zur Tonde de Sorapis

Nach und nach füllt es sich rund um den See und ich entschließe mich dem Wanderweg Nr. 242 hinter dem Sorapis See zu folgen.

Dies ist der wohl anspruchsvollere Teil der Wanderung. Es geht weiter steil bergauf über Schotter- und Geröllrinnen (Achtung: Steinschlaggefahr). Ich habe etwas bedenken, wie ich hier wieder runterkomme, aber jetzt bin ich schon hier und umdrehen ist nichts für mich 😉

Nach der kurzen und steilen Passage zeigen sich auf der rechten Seite die Überreste des Sorapis Gletschers. Dem Weg folgend geht es weiter zur Mulde Tonde de Sorapis, dann  – nach weiteren 1,5 Std – stehe ich hier inmitten von Felsen, Geröll und mächtigen Berggipfeln. Unglaublich wie klein man sich hier fühlt.

 

Auf der Plattform drehe ich um und mache mich auf dem selben Weg zurück zum Ausgangsort.

Blick auf den Lago di Sorapis
Tonde de Sorapis
Tonde de Sorapis

Übersicht zur Wanderung zum Lago di Sorapis & zur Tonde de Sorapis:

Gehzeit: 4 Std. + 2,5 Std. Distanz: 12,5 km + 5 km Höhenunterschied: 220 m + 500 m Schwierigkeit: mittel + anspruchsvoll Anforderungen: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Startpunkt: Passo Tre Croci

Schreibe einen Kommentar